Gummi bedeutet für mich in sexuellen Dingen einfach alles – ich bin Gummifetischist. Meine Leidenschaft für das zauberhafte Material habe ich durch Zufall in einem Sexshop entdeckt, als ich sexy Klamotten aus Latex in den Händen hielt und sogleich ein starkes Kribbeln spürte, das es mir schwer machte, das Gummi wieder aus der Hand zu legen. Sex mag ich seitdem nur noch mit Latex und suche mir meine Partnerinnen auch gezielt danach aus, ob sie Gummi ebenfalls so lieben wie ich. In einer Erotik Community lerne ich immer wieder Frauen kennen, die meinen Gummifetisch teilen und sich Sex und Erotik ohne Latex so gar nicht vorstellen können. Ich finde es total geil, Latex mit den Händen zu berühren oder am Körper zu spüren und trage das außergewöhnliche Material auch selbst gern. Manchmal bin ich so heiß auf Gummi, dass ich Outfits aus Latex sogar während der Arbeit oder in der Freizeit drunter trage. Mit dem Gummi am Leib fällt mir die Konzentration jedoch merklich schwerer und es kam schon des Öfteren vor, dass ich mich in der Mittagspause auf der Toilette meiner Geilheit erleichtern musste. Latex ist wie eine zweite Haut, fühlt sich kühl und erotisch an, wenn man es direkt auf der nackten Haut trägt und sich von seiner sexy Wirkung verzaubern lässt. Egal ob ich in der U-Bahn stehe oder auf dem Bürostuhl sitze – ich spüre das Gummi ganz intensiv auf meiner Haut, wenn ich einen Slip oder Body aus Latex drunter trage. Zusätzlich turnt es mich an, dass meine Kollegen nichts von meinem sexy Untendrunter wissen.